Link

FB

Alle Artikel von UNBEQUEM gibts auch auf Facebook…

 

twitter

 

und natürlich auch auf Twitter…

Endlich Sicherheit für alle!

Der Bund will neue Gesetze einführen.

Um die Gefahr von Todesfällenm und Schwerverletzten verursacht durch alkoholisierte Fahrzeuglenker zu minimieren, darf der Nachrichtendienst ab sofort die Überwachung von Personen mit möglicherweise übermäßigem Alkoholkonsum u.a. durch folgende Maßnahmen wahrnehmen:

– Heimlicher Einbau von Kameras und Wanzen in Wohnung und Fahrzeug um möglicherweise bevorstehende Trunkenheitsfahrten zu erkennen.
– Befragung von persönlichem Umfeld (Barkeeper!)
– Observierung bei Bewegungen in verdächtigem Milieu (Kreis 4)
– Durchsuchung von Wohnung zur Feststellung von Alkohol-/Leergutbeständen
– Abhören von Telekommunikation zwecks Feststellung von konspirativen Verabredungen zum Alkoholkonsum.
– Auswertung von Aktivitäten in sozialen Medien (Party-Pics auf Facebook)

Diese Maßnahmen sollen die Sicherheit und Freiheit der Bevölkerung (Kinder auf Schulweg!) erhöhen.

Klingt völlig unrealistisch? Ersetze doch einfach mal Alkohol durch Terror. Dann bist Du schon in der Realität.

Natürlich kann man das nicht vergleichen…
Tote und Schwerverletze durch Alkohol im Strassenverkehr 2011: 53 Tote / 597 Schwerverletzte
Tote und Schwerverletzte durch terroristische Anschläge 2011: 0

Schon Foucault beschrieb das unstillbare Informationsbedürfnis des Staates gegenüber seinen Untertanen. Wir sollten uns also sehr gut überlegen, welche Grenzen wir dem Staat setzen. Mit dem Versprechen einer Vollkasko-Sicherheit verbunden mit hypothetischen Horrorszenarios werden dem Staat Rechte eingeräumt, die in Jahrhunderten erkämpften Freiheiten des Bürgers einschränken.

“Die meisten und schlimmsten Übel, die der Mensch dem Menschen zugefügt hat, entsprangen dem felsenfesten Glauben an die Richtigkeit falscher Überzeugungen.”

Bertrand Russell